Karlheinz Bauer

 Fechten

bauer sw

Erste Kontakte mit der Kunst des Fechtens bei den Akademikern an der Universität Bamberg. 1967 Fortbildung im Sportverein Nürnberg, ab 1971 im Berliner Fechtclub unter Hermann Heinke, später im Landesleistungszentrum Berlin Dahlem unter dem damaligen Landes- und späteren Bundestrainer für modernen Fünfkampf Rudolf Trost. Anfang der 80er Jahre Abschied von der sportlichen Variante der Fechtkunst. Neuer Schwerpunkt: Szenisches Fechten. Hierbei Entwicklung einer eigenen auf Theorie und Praxisstudien beruhenden, überwiegend auf Improvisation basierenden Variante des szenischen Fechtens als Ergänzung und Abrundung eines umfassenden, ganzheitlichen Schauspielstudiums. Seit Mitte der 80er Jahre dann Unterricht an Schauspiel- und Musicalschulen.

Seit 2008 Dozent an der Transform Schauspielschule Berlin.

apothekebillig.com