Heike Bartsch

Tanz

Heike Bartsch

Klassische Tanzausbildung in Australien und an der Berliner Tanzakademie. Weiterbildung in Modern und Jazz in Berlin und New York. Abgeschlossenes Hochschulstudium an der HdK Berlin als Meisterschülerin in Malerei und Spiel und Bühne.

Als Mitglied der Ekstrem Company, den Audioballerinen und dem Tara Tanz Theater Bühnenengagements in Berlin u.a. Akademie der Künste, Wintergarten sowie an Spielstätten in Hamburg, Cannes und Moskau.

Seit 1987 als Tanzpädagogin in Berlin tätig. 1995-99: Lehrauftrag für Tanz an der Berliner Schule für Bühnenkunst, seit 1997 an der Fritz-Kirchhoff-Schule und Der Kreis .

1999-2000: Choreographieaufträge für die ACON und das Bach Jahr 2000.

Seit 2002 Dozentin an der Transform Schauspielschule Berlin.

Heike Bartsch sagt über die Transform Schauspielschule:
„Ich bin im Frühjahr 2002 als Dozentin für Tanz zur Transform Schauspielschule gekommen und war beeindruckt von der ersten Inszenierung, die ich sah. Es war „Die weiße Ehe" von Tadeusz Różewicz. Mir gefiel das pure intensive Spiel der jungen Studenten und Studentinnen sowie die beeindruckende Bildsprache der Inszenierung. Die teils „bewegten Bilder", Bewegung und Pantomime integriert in das Stück, berührten mich stark. Für mich haben die Inszenierungen eine sehr poetische, humorvolle und bildhafte Präsenz, und so ist scharfsinnige Gesellschaftskritik gut aufnehmbar. Dass Kunst Gefühlen Ausdruck verleiht, die sonst im Verborgenen bleiben, dass geht hier für mich inspirierend auf".

apothekebillig.com