Gunda Aurich

Schauspiel, Verslehre

Gunda Aurich, Dozentin an der TRANSform Schauspielschule.

Schauspielstudium an der „Hochschule für Schauspielkunst ‚Ernst Busch‘ “ (1984-88). Ihr wurde das Goethe Stipendium zuerkannt. Engagements u.a. am Schillertheater Berlin, Kölner Schauspielhaus, Gorki Theater Berlin und am Schauspielhaus Zürich. Dort wurde sie für die Rolle der „Leokadie“ in G. Hauptmanns Uraufführung von „Christiane Lawrence“, Regie Peter Palitzsch, zu den drei besten Nachwuchsschauspielern des Jahres 1990 gewählt.

Zahlreiche Rollenarbeiten in der Regie von Peter Palitzsch, Alexander Lang, Günther Kremer, Nikolaus Bieger, Katja Paryla, Alfred Kirchner und Leander Haußmann. Teilnahme an wichtigen Theaterfestivals u.a. Wiener und Berliner Festwochen. Teilnahme an über 100 Hörspielen. Hörspielpreis als Sofie in „Sofies Welt“ nach dem Roman von Joostein Gorden – produziert von SWF und MDR.

Seit 2004 Regiearbeiten und als Stückeschreiberin und Filmautorin tätig. 2005 gewann sie mit dem Drehbuch „Maskenball“ den Sat.1 Wettbewerb „Talent Class“. Zur Zeit erwecken ihre Drehbücher das Interesse bei einigen Hollywoodproduzenten.

Zahlreiche Regiearbeiten am TPT Theater & Philharmonie Thüringen, am Schlosstheater im Neuen Palais Potsdam, am Admiralspalast - Ufa Fabrik, dem Kleist Forum (Frankfurt, Oder) und am Landtheater Altenburg.

Seit 2008 Dozentin an der Transform Schauspielschule.
Seit 2010 Regie am „Neuen Theater“ in Halle.

apothekebillig.com