Pola Beck

Autorin, Regisseurin

PolaBeckswGeb. 1982 als Berliner Mädchen. Nach diversen Jobs und Praktika in der Filmbranche folgte 2003 ein einjähriger Aufenthalt in Dänemark auf dem »European Film College«. 2005-2011 Regiestudium an der Filmuniversität »Konrad Wolf«. Pola ist vielseitig: Sie hat in Dänemark, Mexiko und im Iran gedreht und ist im Spielfilm ebenso versiert wie im Dokumentarfilm. Sie beschäftigt sich seit jeher mit der Frage was gute Schauspielführung bedeutet und hat dafür lange bei dem Schauspielcoach Frank Betzelt hospitiert und dem Thema ihre Diplomarbeit gewidmet.

Ihr Langfilmdebüt AM HIMMEL DER TAG ist mehrfach preisgekrönt. Das Filmdrama der Regisseurin Pola Beck gewann u. a. das »Goldene Auge« (den Hauptpreis im deutschsprachigen Spielfilmwettbewerb) auf dem Züricher Filmfest sowie "Beste Schauspielerin" beim 30. Torino Film Festival. Für ihr Debüt wurde Sie für den Studio Hamburg Nachwuchspreis in der Kategorie „Beste Regie" nominiert.

Derzeit arbeitet sie an der Romanverfilmung »Der Russe ist einer der Birken liebt« und dem Drehbuch »Die Tochter« (AT), basierend auf einer wahren Geschichte ihrer alten Schulfreundin.


Seit 2015 arbeitet Sie als Pädagogin an der Transform Schauspielschule für das Fach Schauspiel vor der Kamera.

 

apothekebillig.com