Girlsnightout

„Girlsnightout“ von Gesine Dankwart

Regie: Janusz Cichocki

als Diplom-Inszenierung des 6. Semesters.
Es spielen: Magdalena Gotkiewicz, Maria Locher, Sophia Poss und Susanne Strach.

Girlsnightout-bunt

Premiere - Samstag, 22.09.2007, 20:00 Uhr.

„Sie sind jung, sie sind frech, sie nehmen kein Blatt vor den Mund, sie sind in Aufbruchstimmung. Und sie reden: über Männer, über den Job, über die kleinen Dinge des Lebens, über die wilden Sachen im Kopf und die Gefühle im Bauch, über Klamotten, Schuhe, den persönlichen Stil. Sie haben Träume, Wünsche und Hoffnungen. Und sie wollen sich amüsieren. Am besten heute Abend... „Girlsnightout“entstand aus dem Wunsch, mit einer eigenen Sprache wieder eine Art von Sinn, Geschlossenheit herzustellen. Ein Schnittmusterbogen voller Antworten, voller kleiner Geschichten, aus denen man Figuren herausschneiden kann. Figuren mit einer Geschichte, mit vielen sich widersprechenden, oder Figuren, die im Sprechen jeweils neu entstehen. Das Ich-Sagen als schauspielerische Arbeit. Ein Zustand des Stillstands, die eigene Lebenszeit läuft rasend erkennbar am Körper ab, der permanent beobachtet wird, ob er nicht Antworten geben könnte auf das -wie soll man leben- vor dem Sterben. Reden können wir, wenn wir tot sind. Mit dem Schreiben ist das ähnlich. Die richtige Party findet allerdings immer woanders statt. Ich hätte eine Utopie gewollt." – Teatr Studio – J. Cichocki

Gesine Danckwart gehört zu den erfolgreichsten jungen deutschsprachigen Autorinnen. Sie wurde 2001 zur Nachwuchsautorin des Jahres gewählt.

Galerie - Girlsnightout

 

apothekebillig.com