„STARS VON MORGEN STELLEN SICH VOR“

BERLINER  WOCHE, 10. 03. 2010.

„STARS  VON  MORGEN  STELLEN  SICH  VOR“ – Frank Wecker

„Ganze Tage  - Ganze Nächte“ am 14. März im Teatr Studio

Charlottenburg. Am Sonntag,  14 März, besteht um 20 Uhr die Möglichkeit, den Absolventen jahrgang der von Janina Szarek und Olav Münzberg geleiteten Schauspielschule „Transform“ in „Ganze Tage – ganze Nächte“ kennenzulernen.

Das Teatr Studio am Salzufer 13/14 zeigt das Stück von Xavier Durringer. Der Pariser Theater- und Filmautor bevorzugt Stoffe, die die Jugend- und Gewaltprobleme der Pariser Vorstädte thematiesieren. Um die Suche nach Liebe und Lebenssinn solcher an den Rand gedrängter Existenzen geht es auch in dem Stück, das Antje Siebers sensibel und rhythmisch inszeniert. Janina Szarek und Dzidek Starczynowski, der choreografierte, kommen aus der von  den Theaterevolutionären Jerzy Grotowski und Henryk Tomaszewski zu internationalem Erfolg geführten Wroclawer Schule des „armen Theaters“. Der 2002 gegründeten Schauspielschule gelingt es nahezu in jedem Jahrgang Talente vorzustellen. 2010 heißen diese Desiree von Delft, Lorenz Eiche, Tatjana Albrecht, Nicolas Krüger, Nordin Daouiji, David Matla, Eva Kölling und Claudia Koziarczuk. Von der Stärke dieses Ensembles zeugen Rezensionen im Feuilleton großer deutscher und polnischer Zeitungen sowie Einladungen zu europäischen Festivals. Eine Besonderheit der Schule und ihrer Bühne ist ihre deutsch-polnische Ausrichtung.

apothekebillig.com