Bianca Ierullo

  • IMG 3916
  • IMG 3925
  • IMG 3931
  • IMG 3959
  • IMG 4074-02
  • IMG 4179
  • IMG 4305
  • IMG 4371
  • IMG 4471
  • IMG 4481
Name:                          Bianca Ierullo        
Jahrgang:                    02. Januar 1989
Größe:                         1,60m
Augen:                         braun
Haare:                          rot- braun
Nationalität:                deutsch 
Sprachen:                   deutsch (Muttersprache), englisch (gut)
Dialekte:                      saarländisch
Stimmlage:                  Mezzosopran
Besonderheiten:        
Volkszugehörigkeit   Weiß, Mitteleuropäer
                                    
Tanz:                           Hip- Hop (geübt), Modern (geübt), Jazz (geübt), Improvisation (geübt)
                                   
Sportarten:                  Fechten (profi), Voltigieren ( profi), Reiten (geübt), Stockkampf (geübt)
 
Führerscheine:           -
Wohnort:                     Berlin
Wohnmöglichkeiten:   Berlin, Saarbrücken
Website:                      (in Arbeit)
Kontakt:                      Tel.: +49 176 67487583
                                    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ausbildung:                10/ 2009- 05/ 2013: Transform Schauspielschule Berlin
 
 
 
 
Bühne:
Szenenstudium an der Transform Schauspielschule:
  • Marie - „Krankheit der Jugend“ - Ferdinand Bruckner, Regie: Prof. Janina Szarek (2. Semester)
  • Sonja - „Schuld und Sühne“ - Fjodor M. Dostojewskij, Regie: Janusz Cichocki (3. Semester)
  • Luise - „Kabale und Liebe“ - Friedrich Schiller, Regie: Torsten Spohn (4. Semester)
  • Viola - „Was ihr wollt“ - William Shakespeare, Regie: Gunda Aurich (5. Semester)
 
 
Diplominszenierung an der Transform Schauspielschule und im Teatr Studio am Salzufer:
 
Georgeanne - „Fünf im gleichen Kleid“ ( „Five Women Wearing the same Dress“) - Alan Ball, Regie: Stefan Baumecker ( 14. 10. 2012- 23. 03. 2013)
 
Vorsprechrollen:
  • Nastia – „Nachtasyl“ – Maxim Gorki – Regie: Prof. Janina Szarek
  • Andromache – „Der Untergang- Nach den Troerinnen des Euripides“ – Walter Jens – Regie: Reiner Heise
  • Die sich ständig verändernde Frau – „Vorher/ Nachher“ – Roland Schimmelpfennig – Regie: Janusz Cichocki
 

Film: 

apothekebillig.com