WILLKOMMEN

WITAMY

WELCOME

POZDRAWLJAJU

BIENVENU

Ein besonderer Ort...
Die am 15. Januar 2002 gegründete TRANSform Schauspielschule hat sich zu einem besonderen Ausbildungs- und Theaterort in Berlin und Deutschland entwickelt, der durch hohe Qualität der Methodik und Einmaligkeit ihrer künstlerischen Projekte bekannt geworden ist: mehr...

Unsere Schauspielausbildung führt zu einem staatlich anerkannten Berufsabschluss und ist somit grundsätzlich förderungsfähig (BAföG).

TRANSform Schauspielschule in Berlin

Die „TRANSform Schauspielschule" in Berlin, gegründet im Januar 2002, bildet zusammen mit dem im Februar 2004 entstandenen „Teatr Studio am Salzufer", der deutsch-polnischen Studiobühne, einen unzertrennbaren, lebendigen Organismus, einen erfolgreichen, dynamischen Ausbildungs- und Theaterort, der durch seine schöpferische Potenz der Theaterszene in Berlin und der deutschen Theaterszene neue Impulse gibt. Mehr über die Schauspielschule und das Theater gibt es hier zu lesen.

Schauspielausbildung an der TRANSform Schauspielschule

Die TRANSform Schauspielschule ist eine von der Senatsverwaltung für Schule, Bildung und Sport des Landes Berlin anerkannte Ergänzungsschule. Die Schauspielausbildung an unserer Schauspielschule führt zu einem staatlich anerkannten Berufsabschluss. Die Schauspielausbildung ist somit grundsätzlich nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) förderungsfähig. Intensive theaterpraktischer Erfahrung und die Entwicklung und Förderung selbstständiger schöpferischer Persönlichkeiten sind nur zwei Merkmale der Schauspielausbildung an unserer Schauspielschule. Hier könnt ihr euch zielgerichtet über die Schauspielausbildung an der TRANSform Schauspielschule in Berlin informieren.

Unsere eigene Theaterbühne: Teatr Studio am Salzufer - Tadeusz Rozewicz Bühne Berlin

Die TRANSform Schauspielschule und das Teatr Studio am Salzufer, eine deutsch-polnische Bühne, bilden seit Februar 2004 eine Symbiose. Sie sind ein lebendiger Organismus, ein Labor, das eine enorme schöpferische Potenz und Dynamik entwickelt. Auf unserer Bühne haben zahlreiche Projekte und Premieren stattgefunden. Auch für die verschiedenen Unterrichtsfächer der Schauspielausbildung wird die Bühne regelmäßig genutzt - die Schauspielausbildung ist somit im höchsten Maße praxisorientiert.

Der Nächste AUFNAHME - WORKSHOP der Schauspielschule findet statt vom:

Freitag, den 02.09., bis Sonntag, den 04. September 2016.

karo bruetet
Hierbei handelt es sich um einen Workshop, der den Teilnehmern die Möglichkeit bietet, sich einen Einblick in die Schauspielausbildung zu verschaffen und die unsere Schauspielschule kennenzulernen.
 
Nach erfolgreicher Teilnahme werden die Teilnehmer – falls gewünscht – OHNE Aufnahmeprüfung in die Schauspielausbildung (Ausbildungsbeginn: 1.10.2016) an der Transform Schauspielschule aufgenommen. Mehr Informationen hier...
 
 
Die Schauspielausbildung der TRANSform Schauspielschule führt zu einem staatlich anerkannten Berufsabschluss und ist somit grundsätzlich förderungsfähig (BAföG)!
 
Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder telefonisch: 030/3242341

Karolina Lodyga über die TRANSform Schauspielschule und die Schauspielausbildung

Karolina Lodyga „Die TRANSform Schauspielschule ist einmalig! Ich bin nach zwei Jahren Ausbildung von einer anderen Schule durch Empfehlung an die TRANSform gewechselt. Dort habe ich von vorne angefangen. Der Unterschied zwischen beiden Schulen war enorm und sofort spürbar.

In der TRANSform bin ich sofort in die sehr intensive und harte Arbeit geraten, die ich bis dahin nicht kannte. Heute glaube ich, es gibt keine zweite solche Schauspielschule in Deutschland, sie hat schon viele Besonderheiten: mehr lesen...

 
 
 

Viel Camera Acting an der TRANSform Schauspielschule

Studentinnen an der TRANSform. Am Samstag, den 24.09.2016 um 19:30 Uhr, präsentiert die TRANSform Schauspielschule die Showreels des V und VI Semesters. Die Showreels sind sind als Arbeitsergebnisse im Fachbereich Schauspiel vor der Kamera unter der künstlerischen und pädogogischen Leitung von Pola Beck entstanden.

 

Pola Beck gehört zu den bekannten deutschen Filmregisseuren der jungen Generation. Ihre Filme sind vielfach preisgekrönt, ihr letzter Film "Am Himmel der Tag" gewann den Hauptpreis im deutschsprachigen Pola Beck bei Dreharbeiten - praxisorientiere Schauspielausbildung an der TRANSform Schauspielschule.Spielfilmwettbewerb: "das Goldene Auge"sowie: "Beste Schauspielerin", "Beste Schauspielerin Nachwuchs", für Kamera den Förderpreis Neues Deutsches Kino der Internationale Hofer Filmtage und Regisseurin Pola Beck wurde für den Studio Hamburg Nachwuchspreis in der Kategorie „Beste Regie" nominiert. Zur Zeit nehmen einige von unseren Studenten am Casting für Polas neuen Film teil.

Zu dieser Veranstaltung werden auch viele bekannte Filmagenturen in die Räumlichkeiten der Schauspielschule eingeladen. Einige davon betreuen schon viele Absolventen der TRANSform Schauspielschule.

 

 

Diejenigen, welche sich für eine Schauspielausbildung an unserer Schauspielschule interessieren oder die TRANSform Schauspielschule aus der Nähe kennenlernen wollen, sind herzlich eingeladen.

Pola Beck bei externen Dreharbeiten - praxisorientiere Schauspielausbildung an der TRANSform Schauspielschule in Berlin.

  1. Foto: Studentinnen des VI Semesters der TRANSform Schauspielschule, von rechts: Ipek Özgen, Anne Wolf, Nadine Rey, Jasmin Trültzsch, Kyra Malek.
  2. Foto: Pola Beck und Studentinnen des V und VI Semesters der TRANSform Schauspielschule, von links: Pola Beck, Nadine Rey, Gayane Hakobyan, Jasmin Trültzsch.
  3. Foto: Pola Beck bei Dreharbeiten in Berlin mit Studenten der TRANSform Schauspielschule, von links: Anne Wolf, Thomas Heise-Munoz, Gayane Hakobyan, Judith Beuth, Pola Beck, Kyra Malek. 


Vorlesung Humboldt Universität: „Eine alte Frau brütet""

Janina Szarek - Eine alte Frau bruetetAm Mittwoch, den 06.07.2016, um 12:15 hält Prof. Janina Szarek (Leitung der Schauspielschule sowie Dozentin für Schauspielausbildung) eine Vorlesung an der Humboldt Universität, die Ihrer Inszenierung des berühmten Stückes von Tadeusz Różewicz „Eine alte Frau brütet" gewidmet ist. Die Inszenierung , in der Prof. Janina Szarek auch die Titelrolle spielte, hat vor ein paar Jahren viele sehr gute Kritiken in der deutschen und polnischen Presse bekommen. Mit Ihrer Doktorarbeit über dieses Stück promovierte Janina Szarek an der Akademia Teatralna in Warschau.

 

Der Dank für die Einladung zur Vorlesung gilt dem Institut für Slawistik, insbesondere Professor Dr. Roland Meyer und Dr. Hanna Burckhardt.



Auszeichnungen der Leitung der Schauspielschule und des Teatr Studio

janina szarekProf. Janina Szarek wurde mit dem herausragenden Theaterkritikerpreis des Internationalen Theaterinstitutes ausgezeichnet und für ihre künstlerische und schauspiel-pädagogische Arbeit mit der hohen künstlerischen Auszeichnung "Gloria Artis" geehrt. Weiter lesen...
Von der ex-Vorsitzenden des Parlaments Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Dr. Marianne Suhr, wurde sie für besondere Verdienste im kulturellen Leben im Bezirk Charlottenburg-Wilmerdorf für einen Extra-Preis nominiert.
 
In Personalunion ist sie auch Dozentin an der Schauspielschule und damit direkt für die Schauspielausbildung verantwortlich.
 
Prof. Dr. Olav Münzberg Prof. Dr. Olav Münzberg (Schriftsteller, UdK Professor, Ex Vositzender des dt. Schriftstellerverbandes und der neuen Gesellschaft für Literatur / NGL) zählt zum Kreis bekannter Persönlichkeiten des Berliner Kulturmilieu und wurde für seine Verdienste in der künstlerischen, kulturellen und pädagogischen Arbeit mit der Bürgermedaillie ausgezeichnet.
 
 
 Ebenfalls in Personalunion als Dozent an der Schauspielschule tätig.
 
 
Unsere Inszenierung "Pfannkuchen, Schweine Heiligenscheine" nach Texten von Brygida Helbig-Mischewski unter Regie von Janina Szarek wurde zu den 5 wichtigsten und interessantesten polnischen Theaterereignissen der Welt in der Saison 2014/2015 gewählt.
 
Mit diesem Stück eröffnete die TRANSform Schauspielschule am Montag, den 08.06. 2015 um 20 Uhr das XVIII UNITHEA Theaterfestival im Kleistforum (Frankfurt /Oder) und wurden mit großem Applaus empfangen ... weiter lesen.
 
Ein schönes Erlebnis für unsere Studenten, schon während der Schauspielausbildung solche Erfahrungen sammeln zu können.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

PRÄSENTATION der Arbeitsergebnisse

klasseklasseAufgrund des Erfolges und der starken Nachfrage wiederholen wir die Präsentation der Arbeitsergebnisse des 3. Semesters der Schauspielschule im Fachbereich Schauspiel: Am Sonntag, den 17.07.2016 um 19:30 Uhr, auf der Studiobühne der Schauspielschule. Es werden Szenen... weiter lesen
 

Premiere des Projektes von Fachbereich Chanson

klasseWebklasse maedchen Unser neuestes Projekt "Also geben Sie acht" - eine musikalische Collage nach Georg Kreisler - geht auf die Bühne unserer Schauspielschule. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir uns entschlossen, das Projekt Ende September erneut auf die Bühne der TRANSform Schauspielschule zu bringen. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.
 

 
 
Weitere Vorstellungen der Schauspielschule finden im September, nach der Sommerpause, statt. Die genauen Termine werden demnächst angegeben.
Reservierung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder telefonisch: 030/3242341

Qualitätsmerkmal der Schauspielausbildung: Erfolgreiche Studenten & Absolventen

karolina lodyga tatortKarolina Lodyga, Absolventin der TRANSform Schauspielschule von 2007, zählt zu den bekanntesten jungen deutschen Filmschauspielerinnen (u. a. aus "Anna und die Liebe", " Im Angesicht des Verbrechens", "...und dann kam Wanda", "Keine Ehe ohne Pause"). Sie war erneut in einer der Hauptfiguren im Tatort-Krimi "Das Recht sich zu Sorgen" (Regie: Andreas Senn) zu sehen. Ein Interview mit ihr über Dreharbeiten und das Textlernen findet ihr hier.
 
In "Keine Ehe ohne Pause" spielte sie an der Seite von Heino Ferch, Regie führte Patrick Winczewski. Neben Hannes Jaenicke spielte sie die weibliche Hauptrolle in dem ARD-Fernsehfilm "...und dann kam Wanda" (Regie: Holger Haase).
Im Rahmen der Berlinale 2016 hatte Karolina neben einigen andern Stars die Ehre, Gast der "Blue Hour" der ARD zu sein.
 
Am 23. Juni. 2016 ist sie im Kinofilm "Treppe Aufwärts", Regie: Mia Maariel Meyer, u. a. neben Hanno Koffler, Matti Schmidt-Schaller zu sehen. Mehr Informationen zu Karolina findet ihr hier.


Pablo Grant-Zapata Pablo Grant-Zapata (im V. Semester der Schauspielausbildung) spielt eine bedeutende Rolle im dritten Teil der Kino-Reihe "Bibi und Tina" (Regie: Detlev Buck). Der Film ist aktuell in den Kinos zu sehen. 
Pablo wird außerdem am 05.06.2016 an der Seite von Meret Becker im "Tatort: Wir - ihr - sie" zu sehen sein. Regie führte Torsten Fischer. Mehr Informationen hier.

 
 
 

 

susana abdulmajidSusana Abdulmajid, Absolventin der TRANSform Schauspielschule von 2013, spielt am Schauspielhaus Wien in der Weltpremiere von "Cellar Door", eine Produktion vom bekannten schwedischen Regisseur Thomas Bo Nilsson.
Zuvor hatte sie Gastspiele an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz u. a. in "Meat". Mehr zu Susana...
 
 
 

stefanie a wermelingDeniz EkinciStefanie Antonia Wermeling (Absolventin der TRANSform Schauspielschule von 2013) spielt im ARD Film "Wer aufgibt ist tot", Regie Stephan Wagner. Ihre Partner sind u. a. Bjarne Mädel und Friederike Kempter. Der Film feiert am 23.06.16 Weltpremiere auf dem Filmfest in Ludwigshafen. Neben ihrer Rolle übernahm Stefanie auch die Regieassistenz.

Deniz Ekinci (Absolvent 2014) und Stefanie sind derzeit unter Anderem in "Heil" (Regie: Dietrich Brüggemann) zu sehen. Der Film ist im Dezember 2015 auf DVD erschienen und wurde im Rahmen der Berlinale 2016 vom Verband der deutschen Filmkritik e.V. mit zwei Preisen ausgezeichnet. Mehr Informationen ...

 

Mehmet BozdoganMehmet Bozdoğan, Absolvent der TRANSform Schauspielschule von 2006, hatte seine bislang bekannteste Rolle in einer der durchgängigen Nebenrollen in der ZDF-Krimireihe „Der Kriminalist“. Hier spielt er den Kriminalbeamten Bülent Çelik neben seinem bekannten Partner Christian Berkel.

Er spielt auch eine der Hauptrollen in der türkischen Erfolgsserie „Karadayı'da – Der Bösewicht".

Zuletzt spielte er in "Macho Man" (2015, Regie: Christof Wahl), davor war er auf der großen Leinwand in den türkischen Produktionen ZENNE DANCER ("Zenne – Der Bauchtänzer", 2011) und GÖZETLEME KULESI (Watchtower, 2012) zu sehen.

projekte

Projekte

Die TRANSform Schauspielschule ist seit Februar 2004 mit der professionellen Studiobühne Teatr Studio am Salzufer verbunden, die regelmäßig mit bedeutenden Inszenierungen aufwartet und hohes künstlerisches Niveau aufweist. mehr...

 

Dozenten

Dozenten

Die Leitung der TRANSform Schauspielschule wurde für ihre Verdienste in der künstlerischen, kulturellen und pädagogischen Arbeit wie auch für ihr Engagement in die europäische Integration vom Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf mit Bürgermedailie ausgezeichnet mehr....

absolventen

Absolventen

Absolventen der TRANSform Schauspielschule der ITW Berlin. Alle Jahrgänge wurden in die staatliche Künstleragentur (ZAV/ZBF) aufgenommen und auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich vermittelt. mehr...